FRIGOVENT Luftschleieranlagen für Kühl- und Gefrierraumtüren
THERMOVENT Luftschleieranlagen für Betriebstüren und Fabriktore

Luftvorhang:
Ausführung und Technik

Einschubelektronik
Ein Entstörfilter verhindert Stromstörungen im Stromnetz. Das automatische, gefahrlose Ein- und Ausschalten der Anlage erfolgt berührungs-
los bei Türbetätigung durch den wasserdichten Näherungsschalter und Schraubstecker (24 Volt Gleichstrom). Verschleißfreie Schaltvorgänge werden durch ein kontaktfreies Lastrelais garantiert. Ein elektronischer Regler sorgt für die stufenlose Regulierung der Luftmenge und Luftgeschwindigkeit.

Konsolen
Stabile Konsolen aus Chromnickelstahl zur Montage der Anlage über der Tür.

Gebläse
Luftmenge- und Luftgeschwindigkeit sind leicht regelbar. Laufruhe auch bei höchsten Dreh-
zahlen.

Düsengehäuse
Verbundmaterial. Beidseitig lackiertes Aluminium mit einem Kern aus Vollkunststoff. Serienmäßig weiße Aluminiumoberfläche. Andere Farben und Oberflächen sind auf Wunsch lieferbar.

Luftgleichrichter
Der Luftgleichrichter in der Ausblasdüse glättet die Luftströmung, so dass diese straffer wird und weiter reicht. Die Druckkammer vor der Ausblasdüse komprimiert den Luftstrom, der sich deswegen gleichmäßig über die gesamte Düsenbreite verteilt. Hinter der Druckkammer strömt der Luftstrom durch zahlreiche kleine Blasrohre. Es entsteht ein homogener, turbu-
lenzfreier Luftschleier mit hoher Eindringtiefe und stabiler Strömungsrichtung. Eine besonders effektive Funktionsweise ist so garantiert.

Montage
Erfolgt über der Tür auf der warmen Seite der Wand. Auf Wunsch durch unsere Werksmon-
teure gegen eine Montagepauschale.

 

Skizze Luftvorhang


Luftschleieranlage

 

Beispiel Luftvorhang


Funktionskontrolle Luftschleier Windrad

Funktionskontrolle mittels Windrad
Die Einstellung der Luftschleieranlage wird mittels mitgeliefertem Windrad kontrolliert.
Das Windrad wird auf die Türschwelle gestellt.
Die Luftgeschwindigkeit und der Ausblaswinkel sind so einzustellen, dass sich das Windrad nicht mehr oder nur noch ganz langsam dreht. Jetzt ist sichergestellt, dass kein schädlicher Luftaus-
tausch mehr stattfinden kann.

Falsche Einstellung


Falsche Einstellung
Die Luftgeschwindigkeit ist zu niedrig eingestellt. Der Luftstrom erreicht den Boden nicht. Kaltluft strömt hinaus.
Luftgeschwindigkeit erhöhen!

 

Falsche Einstellung


Falsche Einstellung
Luftgeschwindigkeit ist zu hoch eingestellt.
Es entstehehen wirkungslose und störende Luftverwirbelungen.
Luftgeschwindigkeit reduzieren!

 

Optimale Einstellung


Optimale Einstellung
Luftgeschwindigkeit und Ausblaswinkel sind optimal eingestellt.
Kaltluft kann nicht entweichen. Warmluft kann nicht in den Kühlraum hinein.